WM 2014 startet mit Eigentor

Donnerstag, 12. Juni 2014

Petra guckt WM. WM-Banner.Die Fußball-WM 2014 ist offiziell gestartet - mit einem Patzer von Marcelo nach zehn Minuten.

WM-Deko

Auffahrt ist WM-tauglich. Foto: Petra A. Bauer

Die Eröffnungsfeier lief bei uns so nebenher, aber dass die Brasilianer sich Mühe gegeben haben, haben wir schon mitbekommen. Wir, das sind in dem Fall Kind 3, Kind 4 mit Freund, ein Kumpel der Kinder und ich. Bei uns im Wohnzimmer. Der Liebste guckt in der Schweiz und hat einen Brasilianischen Schüler mit Hertha-Trikot entdeckt. So soll das.

Kurz vor Anpfiff der Begegnung Brasilien - Kroatien hab ich mich in meinen Fernsehsessel begeben und mich erstmal über den ELF FREUNDE LIVETICKER beömmelt:

ELF FREUNDE LIVETICKER

Die Brasilianer singen ihre Hymne, als gelte es, DSDS zu gewinnen. Voller Inbrunst, z.T. mit geschlossenen Augen (vermutlich steht der Text auf der Innenseite der Lider) und dann singt das ganze Stadion mit. Schon nett.

Der Anpfiff kommt relativ pünktlich. Die WM 2014 geht los:

BRACRO - WM-Eröffnungsspiel

BRACRO - WM-Eröffnungsspiel.

Kurz darauf bringen mich die ELF FREUNDE wieder zum Lachen:

ELF FREUNDE LIVETICKER

Kaum bin ich fertig mit dem Lachen, da fällt ein Tor. Für Kroatien. Geschossen von einem Brasilianer: Marcelo. Haha, die Social Networks biegen sich vor Schadenfreude.

In der 29. Minute fällt der Ausgleich durch Neymar. Naja.

71. Minute, Elfer für Brasilien. Unverdient, da waren sich alle einig. Ich sage, Neymar schießt auf den Mann, und das Ding geht nicht rein. Er schoss auf den Mann, und der Keeper lenkt sich das Ding ins eigene Netz. Toll. Also 2:1 jetzt.

Auch toll, dass ich 2:0 getippt hatte, weil ich den Kroaten gegen Brasilien kein Tor zugetraut hatte. Haben sie ja auch nicht geschossen. Wer rechnet denn mit einem Eigentor?

So richtig dolle ist das Spiel nicht. Mal hier ein Aufbäumen, mal da, aber meine Konzentration fesselt es nicht so recht.

Auch in der zweiten Hälfte ahndet der Schiri die Brasilianischen Fouls nicht. Aber laut Bela Rethy hat Brasilien den Titel ja fest eingeplant. Klingt nicht gut.

Die Sportschau hat sogar mitgezählt:

@sportschau-Tweet
@sportschau-Tweet

Wenig Begeisterung hier, als Oscar für Brasilien in der 1. Minute der Nachspielzeit auch noch das 3:1. Das Ergebis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. Und das gibt jetzt 5 Euro fürs Phrasenschwein ;-)

Das kann ja heiter werden, wenn die Schiris weiterhin für Brasilien pfeifen, damit die wunschgemäß gewinnen. Dann wird das Turnier zur Tour de France irgendwie. Sportschummelei ist generell Mist, ob mit Doping oder Korruption oder was die Herren auch immer dazu bewegt, so zu peifen. Vielleicht wollen sie auch nur nicht ihren Kopf auf eine Stange gespießt bekommen.

Auch Urs Meier und Olli Kahn sagen: “Der Schiedsrichter hat den Elfmeter aus Feigheit gegeben.” Eröffnungsspiel und so.

Na dann. Die WM 2014 ist entjungfert; schaun mer mal, was morgen so abgeht.

Flattr this

# Petra A. Bauer am 12. Juni 2014 um 22:48 Uhr
FußballWMSpielerlebnisberichte


Ausdruck von: http://www.ich-hab-ein-fussballteam-zu-supporten.de/sport/blogging/wm-2014-startet-mit-eigentor
Petra A. Bauer, Berlin - www.writingwoman.de